Actionfotografie, wenn es schnell gehen muss…

Es gibt immer wieder Situationen die nicht wiederholbar sind, in denen der Fotograf nur noch reagieren kann. Um auf diesen Moment vorbereitet zu sein, muss man seine Fototechnik blind beherrschen.

Im Juli 2011 gab es einen
Großbrand im Lager eines Abfallentsorgers
im ostwestfälischen Porta Westfalica. Eine Lagerfläche für Kunststoff der Tönsmeier-Gruppe im Kreis Minden-Lübbecke stand lichterloh in Flammen. Die herbei gerufene Feuerwehr wurde durch Löschhubschrauber der Bundeswehr bei der Brandbekämpfung unterstützt.

In so einer Situation ist man als Fotograf völlig unvorbereitet und muss improvisieren. Wenn es schnell gehen muss, bleibt keine Zeit für die Standortwahl, langwierige Kameraeinstellungen oder Objektiv- und Lichttests. Mit dem Gefühl für das Motiv,  die Kamera draufhalten und einfach auslösen…
Mit etwas Glück sind mir damals einige Actionbilder gelungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.